Kulturzentrum Spittelberg im Amerlinghaus
Öffentliche Veranstaltungen
Stiftgasse 8 1070 Wien 01 523 64 75 amerlinghaus@inode.at www.amerlinghaus.at
Info-Büroöffnungszeiten: Werktags Mo bis Fr 14:00 bis 20:00 | Aktives Zentrum 01 523 40 09 oder 0676 410 70 15
Das Kulturzentrum
Materialien & Texte
Info- & Koordinationsbereich
Gruppen & Initiativen
Öffentliche Veranstaltungen
Kurse, Workshops & Projekte
Raumvergabe
Aktives Zentrum
Programm Aktives Zentrum
Unterstützung & Spenden
Das Kulturzentrum
Solibriefe & Statements
Materialien & Texte
Info- & Koordinationsbereich
Gruppen & Initiativen
Öffentliche Veranstaltungen
Kurse, Workshops & Projekte
Raumvergabe
Aktives Zentrum
Programm Aktives Zentrum
Unterstützung & Spenden

Öffentliche Veranstaltungen

November | Dezember 2016


Mo 21. Nov 19 h
Rechtshilfetreffen der BettelLobbyWien


Di 22. Nov 19:30
Finisage 30 Jahre Libertine Wien. Erotic Underground/Avantgarde


Mi 23. Nov 16 h
Puppentheater: Fridolin im Winterwald


Fr 25. Nov 20 h
Autorenlesung Peter Reseterits


Sa 26. Nov 19:30
STUTHE-QUICKIE


Di 29. Nov 19:30
Lesung mit Musik "Ach, KNÖDEL" von und mit Elsayed Kandil


Di 29. Nov 18 h
Jahresabschlusskonzert Saz Verein Mansur Bildik


Mi 30. Nov 19 h
Filmabend The Stones cry out. Voices of the Palestinian Christians


Mi 30. Nov 16 h
Puppentheater: Fridolin im Winterwald


Do 1. Dez 19 h
Wege nach Europa - Zwischen Schutzgewährung und Grenzsicherung
Infoabend mit Mag. Norbert Kittenberger, Asyl in Not


Fr 2. Dez 18 h
Infoabend & Diskussion
"WIE HÄLT ES CHINA MIT DER DEMOKRATIE?"


Sa 3. Dez 19 h
Infoabend & Diskussion
Mexiko und der indigene Widerstand / México y la Resistencia Indígena


Mi 07. bis 10. Dez 14 h
Workshop imp!act
für die lokale Bewältigung globaler Herausforderungen


Mo 12. Dez 20 h
Literatur, Musik & Kleinkunst
WILDE WORTE mit Rudolf Lasselsberger


Mi. 14. Dez 20 h
lesung
preisträgerinnen der exil-literaturpreise 2016


Sa 17. Dez 19:30
Theater, Performance, Tanz, Musik, Lesung, Improvisationen, kurz: alle Arten von Live-Kunst sind willkommen!
Der STUTHE-QUICKIE


Mo 19. Dez 19 h
Rechtshilfetreffen der BettelLobbyWien
BETTELN IST ERLAUBT



Mo 21. Nov 19 h
Rechtshilfetreffen
Bettellobby Wien
Wir helfen BettlerInnen gegen Polizeistrafen Einspruch zu erheben.
Eingeladen sind BettlerInnen und UnterstützerInnen. Bitte alle Unterlagen zu den Strafen zum Rechtshilfetreffen mitnehmen. Wir sprechen auch Bulgarisch und Rumänisch, und es gibt Kinderbetreuung.
„Expertenteams” nennen die Behörden die Polizeitruppen, die eingesetzt werden, damit die Einkaufseuphorie nicht durch den Anblick von Armen gestört wird. Auch schon 2014 wurden massenhaft Strafen ausgestellt und Menschen wegen Betteln ins Gefängnis gesteckt. Die Strafen sind meist rechtswidrig, willkürlich und übertrieben hart. Zudem werden die Leute von den Behörden beschimpft oder gezwungen, sich auszuziehen. Um Einzelfälle handelt es sich nicht. Wir haben im vergangenen Jahr mehrere dutzend rechtswidrige Strafen beeinsprucht und noch viele mehr gesehen, die schon rechtskräftig waren. Die BettelLobbyWien kämpft nun schon seit 2013 mit Erfolg gegen diese rechtswidrige Praxis – einem Großteil der Einsprüche wurde statt gegeben.
http://www.bettellobby.at/blog/wien/

nach oben


Fr 25. Nov 20 h
Autorenlesung
Peter Reseterits
Der in Wien lebende Autor mit burgenländisch-kroatischen Wurzeln trat schon vor Jahren mit seinen skurril-ironischen Kurzgeschichten ans Licht der Öffentlichkeit. Texte von Peter Reseterits wurden bereits mehrmals in Theatern in Form von szenischen Lesungen und im Österreichischen Rundfunk vorgestellt. 2015 gab es im Amerlinghaus in der Galerie zwei sehr gut besuchte Autorenlesungen mit Texten aus dem 2011 erschienen Buch “Bruchlichter”.
Diesmal liest Peter Reseterits Texte aus seinem zweiten Buch “Bruchlichter II” und stellt dieses erstmals der Öffentlichkeit vor.

nach oben


Sa 26. Nov 19:30
Theater, Performance, Tanz, Musik, Lesung, Improvisationen, kurz:
alle Arten von Live-Kunst sind willkommen!

Der STUTHE-QUICKIE
Schelme der Tat, die sich exaltieren und auf die Bühne werfen, oder Träumende, deren Stille ihren Aufwind durch ein Blatt Papier findet: jeder und jedem werden 10-15 min Bühnenzeit eingeräumt. Wir freuen uns über DEINE Vielfalt, die Bühne zu beleben. Theater? Kosmos? Improvisation?
Dem geneigten Publikum wird ein Abend mit einzigartigen und unwiederholbaren Acts geboten. Ein Ausschnitt aus dem künstlerischen Untergrund der Stadt.
Anmeldung schon jetzt und bis 24 Stunden vor Beginn an quickie(ät)stuthe.com.
http://stuthe.com/quickie.html

nach oben


Di 29. Nov 19:30
Lesung mit Musik
„Ach, KNÖDEL“
Weit über den Tellerrand
Gedichte und Kurzgeschichten
von und mit Elsayed Kandil

Musik / Percussionist:
Habib Samandi
Die Texte erzählen von der Suche nach der eigenen Identität durch den Anderen, dem Fremden, Unbekannten. Geschichten wie Gedichte bergen eine gesellschaftspolitische Tendenz in sich, die nicht losgelöst von der alten und der neuen Heimat verstanden werden kann.
Woher kommt der Knödel?
Wohin geht er?
Hat der Knödel Asylrecht?
War er jemals in Schubhaft?
[....Also, wo ist der Knödel zu Hause? Überall, in Rußland (Piroggen), Arabien (Kube) und (Gnocco...) in Südamerika. Knödel hat wie die Literatur und die Kunst keine Heimat.
Da wir schon bei Fragen kulinarischen Urheberrechts sind, die wohl auf sachgerechte Weise nicht zu klären sind (wozu denn auch?), doch ....]
Der Autor möchte mit dieser Lesung die in Österreich vorherrschenden Klischeevorstellungen über die Kulturen der hier ansässigen AusländerInnen berichtigen und setzt die Sprache als Brücke zu den verschiedenen kulturellen Identitäten ein, mit dem Ziel, eine Verbindung zu schaffen und den gemeinsamen Dialog zu verstärken.
Forum Arabicum www.forumarabicum.at

nach oben


Di 29. Nov 18 h
Sazmusik aus Anatolien
Traditionelles Jahresabschlusskonzert
Saz Verein Mansur Bildik
Seit den 1990er Jahren organisiert der Saz-Verein Wien neben Konzerten auch Workshops und Unterricht auf der Saz, der anatolischen Langhalslaute, mit dem Mitbegründer und Saz-Virtuosen Mansur Bildik. Ziel ist, die anatolische Musik mit ihren Traditionen und Wurzeln in der Volks-Mystik, und die damit ganz besonders verbundene Saz, bekanntzumachen. Mansur Bildik als Lehrer vereinigt musikalische Kompetenz mit langjähriger pädagogischer Erfahrung sowie tiefgehende Kenntnisse sowohl orientalischer wie okzidentaler Musik.
http://mansurbildik.com/

nach oben


Mi 30. Nov 19 h
Filmabend Amerlinghaus
The Stones cry out
Voices of the Palestinian Christians
Director: Yasmine Perni 2013, 50 Min English
Christianity was born in Palestine two thousand years ago. From there it spread throughout the Middle East and to the rest of the world. Yet many are unaware Christians still live in the land.
For more than 60 years the Palestinians, Christians and Muslims, have suffered displacement, expulsion, wars, occupation and oppression.
The voices of Palestinian Christians have all too often been drowned out in the turmoil of events.
This is their story, in their voices, from the Nakba of 1948 until today.
Frauen in Schwarz - Wien

nach oben


Do 1. Dez 19 h
Infoabend & Diskussion
Wege nach Europa – Zwischen Schutzgewährung und Grenzsicherung
mit Mag. Norbert Kittenberger, Asyl in Not

Im langen Sommer der Migration 2015 hat eine bedeutende Anzahl Geflüchteter, überwiegend aus Kriegsgebieten und unsicheren Drittstaaten, die europäische Außengrenze überwunden und den Kontrollanspruch des europäischen Grenzregimes damit in Frage gestellt. Mehr als ein Jahr später zeigen sich Wege nach Europa deutlich mühsamer, teurer und gefährlicher. Doch trotz der vermeintlichen Schließung der Balkanroute findet die Bewegung der Migration weiterhin Routen in die EU.
Mag. Norbert Kittenberger von der Organisation Asyl in Not stellt vor diesem Hintergrund die derzeit genutzten Fluchtrouten vor und führt aus, welche Wege zukünftig an Bedeutung gewinnen können. Dazu werden die Maß­nahmen zur Flüchtlingsab­wehr wie z.B. die so genannten push backs auf See und das Abkommen zwischen der EU und der Türkei in den Blick genommen. Schließlich wird mit der Notverordnung, welche nach Erreichen der Asyl-Ober­grenze in Kraft treten soll, die österreichische Antwort auf die Migrationsbewegungen fokussiert. Wie ist die praktische Um­setzung geplant und welche Gefahren ergeben sich dadurch für Personen, die die Einreise nach Österreich fördern?
Die Diskussion über Wege nach Europa verdeutlicht die fehlenden legalen Zugangsmöglichkeiten, beispielsweise um einen Asylantrag zu stellen, und setzt damit eine Debatte um die Notwendigkeit von Fluchthilfe fort.

www.asyl-in-not.org

nach oben


Fr 2. Dez 18 h
Infoabend & Diskussion
"WIE HÄLT ES CHINA MIT DER DEMOKRATIE?"
Wie funktioniert das politische System Chinas? Gibt es Demokratie? Ist Opposition möglich?
Darüber diskutieren:
Markus Haunschmid (Autor des Buchs "Marx and Democracy with Chinese Characteristic")
Karl Reitter (Mitarbeiter der Zeitschrift "Grundrisse")
Hermann Dworczak (China Study Group Europe)
CHINA STUDY GROUP EUROPE

www.chinalinks.blogsport.eu

nach oben


Sa 3. Dez 19 h
Infoabend & Diskussion
Mexiko und der indigene Widerstand / México y la Resistencia Indígena

El Colectivo Acción Solidaria México-Austria invita al público en general al primero de una serie de eventos mensuales para escuchar y hablar sobre las luchas y resistencias actuales en México.
En esta ocasión invitamos a escuchar una video-entrevista a miembros del Congreso Nacional Indígena (CNI), en la cual nos hablan sobre sus comunidades, luchas y trabajo hoy.

A partir de las 21h ofreceremos bebidas y música. Las donaciones recaudadas serán enviadas al mismo CNI para ayudar a los pueblos originarios, sus comunidades y luchas sociales.

*** Das Kollektiv Solidaritätsaktion mit Mexiko – Österreich lädt das Publikum zum ersten Event einer monatlicher Veranstaltungsreihe, um mehr über aktuelle soziale Kämpfe und Widerstände in Mexiko zu erfahren und zu sprechen. Dieses Monat laden wir zu einem Videointerview mit Mitgliedern des Nationalen Indigenen Kongresses (CNI) ein, in dem sie uns über ihre Gemeinden, sozialen Kämpfe und ihre heutige Arbeit erzählen.

Ab 21 Uhr bieten wir Getränke und Musik an. Die gesammelten Spenden werden an den CNI geschickt und kommen der indigenen Bevölkerung, ihren Gemeinden und sozialem Widerstand zugute.

*** The Colectivo Acción Solidaria México-Austria invites the public to join a series of monthly events to listen and talk about current struggles and resistances in Mexico.
In this ocasion we invite you all to a video-interview with members of the National Indigenous Congress (CNI) in Mexico, where they tell us about their communities, struggles and work today.

From 9pm we will offer drinks and music. The collected donations will be send to the CNI to support the original peoples, their communities and struggles.

https://colectivoaccionsolidaria.wordpress.com/

nach oben


Mi 07. bis 10.Dez 14 h
Workshop
imp!act
imp!act ist ein unkonventionelles, dreieinhalbtägiges Training für bis zu 40 junge Erwachsene, die sich für die lokale Bewältigung globaler Herausforderungen ausrüsten wollen.
Zuerst lassen sich die Teilnehmenden von bereits engagierten Changemaker/innen inspirieren und erforschen ihre eigenen Interessen, Fähigkeiten und Werte. Danach erarbeiten sie sich notwendige Fertigkeiten, um eigene Ideen gemeinsam mit Gleichgesinnten in ein konkretes, soziales/ökologisches Projekt umzusetzen und starten dieses auch gleich. Dabei werden sie von Expert/innen aus den verschiedensten Bereichen mit wertvollen Ratschlägen unterstützt. Abschließend werden die Projektideen vor öffentlichem Publikum einer Jury vorgestellt.
http://impact.oikosvienna.at
https://facebook.com/impactwien
Unterstützen:
http://www.respekt.net/projekte-unterstuetzen/details/projekt/1362/

nach oben


Mo 12. Dez 20 h
Literatur, Musik & Kleinkunst
WILDE WORTE
Freie Wildbahn und Wunschgedichte
jeweils am zweiten Montag des Monats
Gastgeber: Richard Weihs
Gast: Rudolf Lasselsberger

Willi in O. Eine Erfrischung
Lasselsberger liest aus seinem neuen Buch, erschienen 2016 im Resistenz Verlag:„Willi in O.“ ist sozusagen das Omega seiner Willologie, bei der es noch einige Bände zu veröffentlichen gilt, damit das Alpha und das Omega tatsächlich ihre, seine, meine, deine, unsere, wer noch?, Gültigkeit haben kann dann kann dann kann dann mit fade out quasi im Moment.
„In jeder Zeile spiegelt sich der Lebenssinn, von Therapie zu Therapie, von Essen zu Essen, von Fernsehen zu Fernsehen. Und der I-Tupfen dabei: Schön schreiben, dann wird alles gut! - Letztlich genial optimistisch!“
(Helmuth Schönauer http://rudimenteloma2011.jimdo.com/)

nach oben


Mi. 14. Dez 20 h
lesung
preisträgerinnen der exil-literaturpreise 2016
mit Ana Drezga, Ruth-Laura Guglielmi, Ramona Tarka, Verena Mermer und SchülerInnen der Klasse 1CK der Schule Untere Augartenstraße 9, 1020 Wien mit Frau Mag. Katharina Demmelbauer.
moderation: Christa Stippinger

musik:
Milos Todorovski (akkordeon),
Andrej Prozorov (saxofon)
seit 1997 – also zum 20. mal - vergibt der verein exil 2016 die exil-literaturpreise zur förderung der literatur von autorInnen, die aus einer anderen erstsprache kommen und in deutscher sprache schreiben. julya rabinowich, dimitrè dinev, seher cakir, susanne gregor u.v.a. heute bekannte autorInnen wurden so entdeckt und haben in der edition exil ihre ersten bücher veröffentlicht. jährlich werden in acht textkategorien von einer jährlich wechselnden jury preisgelder in höhe von 13.000,- euro vergeben.
ein projekt des vereins exil
www.zentrumexil.at

nach oben


Sa 17. Dez 19:30
Theater, Performance, Tanz, Musik, Lesung, Improvisationen, kurz: alle Arten von Live-Kunst sind willkommen!
Der STUTHE-QUICKIE
Schelme der Tat, die sich exaltieren und auf die Bühne werfen, oder Träumende, deren Stille ihren Aufwind durch ein Blatt Papier findet: jeder und jedem werden 10-15 min Bühnenzeit eingeräumt. Wir freuen uns über DEINE Vielfalt, die Bühne zu beleben. Theater? Kosmos? Improvisation?
Dem geneigten Publikum wird ein Abend mit einzigartigen und unwiederholbaren Acts geboten. Ein Ausschnitt aus dem künstlerischen Untergrund der Stadt.
Anmeldung schon jetzt und bis 24 Stunden vor Beginn an quickie@stuthe.com.
http://stuthe.com/quickie.htm
Nächster Termin: Sa 21. Jän 2017 19:30

nach oben


Mo 19. Dez 19 h
Rechtshilfetreffen der BettelLobbyWien
BETTELN IST ERLAUBT
Wir helfen BettlerInnen gegen Polizeistrafen Einspruch zu erheben.
Eingeladen sind BettlerInnen und UnterstützerInnen. Bitte alle Unterlagen zu den Strafen zum Rechtshilfetreffen mitnehmen. Wir sprechen auch Bulgarisch und Rumänisch, und es gibt Kinderbetreuung.
Seit 2013 gibt es einmal monatlich ein Rechtshilfetreffen für BettlerInnen und StraßenzeitungsverkäuferInnen im Amerlinghaus Wien. Wir haben bisher bereits hundert Strafverfügungen wegen Bettelns beeinsprucht, 80% der Einsprüche wurde bislang statt gegeben!
Eingeladen sind BettlerInnen und UnterstützerInnen. Bitte alle Unterlagen zu den Strafen zum Rechtshilfetreffen mitnehmen. Wir sprechen auch Bulgarisch und Rumänisch, auf Anfrage auch Ungarisch. Es gibt Kinderbetreuung und auch einen kleinen Imbiss und Plauderei.
Unsere Rechthilfenummer: 0660 3959747

www.bettellobby.at/blog/wien/